Holländische Giebel“ ist fertig!" >
Dutch Gables
Nikatenne - නිකටෙන්න

Der Holländische Giebel“ ist fertig!

Andre­as Ziel vor sei­ner Abrei­se war die Fer­tig­stel­lung des Dutch Gab­le – des Hol­län­di­schen Gie­bels, der die Fas­sa­de zu den Reis­fel­dern schmü­cken soll. Am Tag von Andre­as‘ Abrei­se wur­de der Dutch Gab­le auch tat­säch­lich fer­tig­ge­stellt! Der Mann der Tat war unser Mau­rer Nawa­rath­na, der mit gro­ßer Prä­zi­si­on und Freu­de die­sen Teil des Hau­ses fer­tig­stell­te! (mehr …)

Nikatenne - නිකටෙන්න

Voran, voran …

Die Kon­struk­ti­on der ers­ten Eta­ge hat Fahrt auf­ge­nom­men. Aber nur noch am Sonn­abend, Sonn­tag und Mon­tag wird gear­bei­tet. Danach ruht die Bau­stel­le fast eine Woche lang wegen des bud­dhis­tisch-hin­du­is­ti­schen Neu­jahrs­fes­tes – man­che sagen auch sin­gha­le­sisch-tami­li­schen Neu­jahrs­fes­tes – am 13. und 14. April. (mehr …)

Emirates Airbus A380
Nikatenne - නිකටෙන්න

Gründonnerstag

Gün­nis Auf­ent­halt in Sri Lan­ka nähert sich dem Ende: am Frei­tag fährt Andre­as mit ihm nach Colom­bo und in der Nacht von Frei­tag auf Sonn­abend geht’s mit Zwi­schen­lan­dung in Dubai zurück nach Ber­lin! Schon am Abend sehen wir ihn nach lan­ger Zeit in Tegel wie­der – Coco weiß noch nichts von sei­nem Glück… (mehr …)

Alte Ansichtskarte | Elefant trägt einen Holzbalken
Nikatenne - නිකටෙන්න

Holzarbeiten

Es geht mun­ter vor­an! Für die schwe­re mul­ti­funk­tio­na­le Holz­be­ar­bei­tungs­ma­schi­ne wur­de ein pro­vi­so­ri­sches Fun­da­ment geschüt­tet. Dann wur­den die Bal­ken­auf­la­ger her­ge­stellt: ins­ge­samt 50 Stück. Sie sol­len spä­ter ein­mal als deko­ra­ti­ves Ele­ment unter den Decken­bal­ken ange­bracht wer­den. (mehr …)

Kleine Pfähle zum Abstecken
Nikatenne - නිකටෙන්න

Baufeldberäumung

Im Rah­men von Bau­maß­nah­men ist es oft erfor­der­lich, die zukünf­ti­gen Bau­flä­chen von Bäu­men und Strauch­werk zu beräu­men. Um den Anfor­de­run­gen an eine schnel­le und effi­zi­en­te Bau­feld­be­räu­mung gerecht zu wer­den ist das Dorf Nika­ten­ne mit einer umfang­rei­chen und leis­tungs­fä­hi­gen Tech­nik, qua­li­fi­zier­ten Fach­leu­ten und tat­kräf­ti­gen Hel­fern aus­ge­stat­tet.“ (mehr …)

Wight, R., Illustrations of Indian botany, vol. 2: t. 147 (1850)
Nikatenne - නිකටෙන්න

Honigbaum gekauft!

Vor eini­gen Tagen wur­de auf Anre­gung des Nach­barn Ravi die schma­le Haupt“-Straße nach Nika­ten­ne um eini­ge Meter ver­legt. Das Gan­ze geschah unter Auf­sicht und mit Geneh­mi­gung der ört­li­chen Poli­zei und der Gemein­de­ver­wal­tung (Pra­des­hiya Sab­ha – ප්‍රාදේශීය සභා). Aller­dings stand dabei ein gewal­ti­ger Mee Gaha –  මී ගහ im Weg – also ein Honig­baum“! Pfif­fig wie Freund Ranay ist,…

Nikatenne - නිකටෙන්න

Wo der (Mönchs)-pfeffer wächst

Nika­ten­na oder Nika­ten­ne? – im Aus­laut mehr ein offe­nes a“ – pho­ne­tisch [ə] – und auf kei­nen Fall betont: die Beto­nung bekommt das te“. Das ist der Name des schö­nen Ortes und bedeu­tet sinn­ge­mäß: Stel­le, an der Nika wächst“! Der Nika – auf sin­gha­le­sisch: නික, bota­nisch: Vitex negun­do und tri­vi­al auf deutsch:  geschlitzt-blätt­ri­ger Mönchs­pfef­fer, Nir­gun­di‘ oder ein­fach Indi­scher Mönchs­pfef­fer…