George Beven: Kandy Dancer

Let’s dance…

Zere­mo­ni­al­tän­ze in Sri Lan­ka

Kan­dy
(sin­gha­le­sisch මහ නුවර – Maha Nuva­ra, Aus­spra­che: [mahaˈ­nuʋərə]; tamil கண்டி Aus­spra­che: [ˈkaɳɖi]) bedeu­tet im sin­gha­le­si­schen tat­säch­lich nur“ die Gro­ße Stadt: Maha Nuva­ra

Die gro­ße Stadt Kan­dy – rund 20 km von Gala­ge­da­ra ent­fernt – hat für jede Sai­son und jeden Anlass die pas­sen­den Tanz­schrit­te parat. Von der Esa­la Pera­he­ra, dem gro­ßen bud­dhis­ti­schen Tanz­fes­ti­val im August, gibt es in der Kan­dy­an Art Asso­cia­ti­on Hall jeden Tag eine ver­dünn­te Ver­si­on zu sehen.

Die meis­ten Sei­ten hier auf 3KBerlin sind öffent­lich zugäng­lich. Die­se Sei­te ist nicht öffent­lich und nur für regis­trier­te Leser zugäng­lich. Regis­trier­te Leser kön­nen sich unter AN- UND ABMELDEN ein­log­gen.

Neue Leser kön­nen sich gleich hier regis­trie­ren.

Regis­trie­ren
*Benö­tig­tes Feld