Wo der (Mönchs)-pfeffer wächst

Nikatenna oder Nikatenne?

- im Aus­laut mehr ein offe­nes a“ – pho­ne­tisch [ə] – und auf kei­nen Fall betont: die Beto­nung bekommt das te“.

Das ist der Name des schö­nen Ortes und bedeu­tet sinn­ge­mäß: Stel­le, an der Nika wächst“! Der Nika – auf sin­gha­le­sisch: නික, bota­nisch: Vitex negun­do und tri­vi­al auf deutsch:  geschlitzt-blätt­ri­ger Mönchs­pfef­fer, Nir­gun­di‘ oder ein­fach Indi­scher Mönchs­pfef­fer – ist ein gro­ßer Strauch oder Baum, der in der ayur­ve­di­schen Heil­kunst eine wich­ti­ge Rol­le spielt. Eine Ein­füh­rung in die tra­di­tio­nel­le indi­sche Heil­kunst aus sri­lan­ki­scher Sicht bie­tet die­ser Arti­kel in der Wiki­pe­dia. Ten­na oder Ten­ne  – auf sin­gha­le­sisch ටෙන්න – heißt ein­fach Platz, Stel­le oder Ort.

Die meis­ten Sei­ten hier auf 3KBerlin sind öffent­lich zugäng­lich. Die­se Sei­te ist nicht öffent­lich und nur für regis­trier­te Leser zugäng­lich. Regis­trier­te Leser kön­nen sich unter AN- UND ABMELDEN ein­log­gen.

Neue Leser kön­nen sich gleich hier regis­trie­ren.

Regis­trie­ren
*Benö­tig­tes Feld

Comments are closed.