Mai in Lindenhain

Explosionen!

Erst der Win­ter, der gefühlt min­des­tens 200 Jah­re lang war, dann ein zag­haf­tes Früh­lings­er­wa­chen und jetzt ein zei­ti­ger Win­ter­be­ginn?

Die Natur hat im Stil­len und trotz der end­lo­sen Käl­te ihr Pro­gramm abge­wi­ckelt: kon­ti­nu­ier­lich und fast heim­lich ent­wi­ckel­ten sich die Knos­pen und jun­gen Trie­be.

Erst als es eini­ge Tage im Mai etwas wär­mer wur­de, brach sich das vor­be­rei­te­te Grün Bahn.

Bei­na­he explo­si­ons­ar­tig öff­ne­ten sich Blü­ten, fin­gen Trie­be an zu schie­ßen und platz­ten die Knop­sen. Im Nu war der Gar­ten grün und alle Obst­bäu­me- und sträu­cher blüh­ten fast zur sel­ben Zeit.

Schreibe einen Kommentar